Neuer Qualifizierungskurs

Ab 20. September 2021 bieten wir wieder einen neuen Qualifizierungskurs für Tageseltern an.

Sind Sie auch bei Trubel nicht aus der Ruhe zu bringen? Suchen Sie eine verantwortungsvolle Tätigkeit, die Sie zeitlich flexibel ausüben können? Sind Sie bereit, sich in unseren Qualifizierungskursen auf die Tätigkeit vorzubereiten und sich regelmäßig weiterzubilden?

Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir beraten Sie ausführlich über alles, was Sie über die Tätigkeit einer Tagespflegeperson wissen müssen.

Nehmen Sie hierzu Kontakt zu unseren Fachberaterinnen auf (siehe Kontakt) oder melden Sie sich zu unserem Online-Infoabend am 18. Mai 2021 ab 18.30 Uhr an. Die Veranstaltung findet über Microsoft Teams statt.

Neuerungen in der Kindertagespflege

Endlich ist sie da, die lang ersehnte neue Verwaltungsvorschrift für Kindertagespflege in Baden-Württemberg (verabschiedet am 6. April 2021). Daraus ergeben sich einige größere Neuerungen, die zukünftig für Tagespflegepersonen gelten. Dies betrifft die Bereiche der zulässigen Kinderzahl, den Nachweis der Sprachkenntnisse und natürlich den großen Bereich der Qualifizierung und Fortbildung. Wir haben alle wichtigen Änderungen mal zusammengefasst.

  • Zahl der betreuten Kinder in der häuslichen KTP: Die Zahl der höchst möglichen Betreuungsverhältnisse ist auf zehn Kinder je Tagespflegeperson begrenzt.
  • Großtagespflege: Die Zahl der höchst möglichen Betreuungsverhältnisse je Zusammenschluss ist auf 15 Kinder begrenzt. Ab dem achten zu betreuenden Kind muss eine Tagespflegeperson Fachkraft im Sinne des Kindertagesbetreuungsgesetzes oder eine mit 300 Unterrichtseinheiten quali-fizierte Tagespflegeperson mit mindestens 5-jähriger praktischer Tätigkeit sein.
  • Sprachkenntnisse: Für die Erteilung einer Pflegeerlaubnis müssen Kenntnisse der deutschen Sprache mindestens auf dem Niveau B 2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens nachgewiesen werden. Der Nachweis kann durch einen Bildungsabschluss, der min-destens dem Hauptschulabschluss entspricht oder durch ein Zertifikat, das aufgrund einer Überprüfung diese Sprachkenntnisse bestätigt, nachgewiesen werden.
  • Qualifizierung: Der Umfang der Grundqualifikation von Tagespflegepersonen, die erstmals für die Förderung von Kindern in Kindertagespflege zur Verfügung stehen, beträgt mindes-tens 300 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten, für Personen mit einschlägigen Aus- und Vorbildungen nach § 7 Absatz 2 KiTaG mindestens 50 Unterrichtseinheiten. Von der Grundqualifikation sind mindestens 50 Unterrichtseinheiten vor einer Vermittlung als Tagespflegeperson zu absolvieren. Die restlichen Unterrichtseinheiten werden praxisbegleitend absolviertund müssen innerhalb von drei Jahren durchgeführt worden sein
  • Fortbildung: Nach Abschluss der Qualifizierung sind praxisbegleitende Fortbildungsmaßnah-men im Umfang von 20 Unterrichtseinheiten pro Jahr zu absolvieren. Dabei sind zu den Themen Kinderschutz, Kindeswohl und Kinderrechte sowie Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder .mindestens 20 Unterrichtseinheiten innerhalb von 5 Jahren nachzuweisen Die Fortbildungsmaßnahmen sind erstmals ab dem Kalenderjahr nach Abschluss der Qualifizierungsmaßnahmezu absolvieren, im Jahr 2021 jedoch nur 15 Unterrichtseinheiten (Übergangsregelung).

Der neue Rundbrief ist da

Ostern ist vorbei und es geht nun mit schnellen Schritten Richtung Sommer. Die ersten Monate des Jahres waren sehr turbulent, vor allem in Bezug auf die Betreuungen, haben aber auch bei uns im Verein einige Veränderungen mit sich gebracht. Seit April gibt es nun nochmals einen Wechsel in der Fachberatung- Frau Bühl und Frau Haas wechseln in das Team der Qualifizierung und unsere neue Kollegin Frau Faßnacht übernimmt die Bereiche der Beiden. Näheres dazu und viele weitere aktuelle Infos finden Sie in unserem neuen Rundbrief!

Den Rundbrief finden Sie hier!

Aktuelle Informationen zur Coronavirus-Lage

IMPFMÖGLICHKEIT FÜR TAGESPFLEGEPERSONEN (Stand: 24.02.2021)
 
Ab sofort gibt es für Tageseltern die Möglichkeit einen Impftermin zu vereinbaren. Geimpft werden können derzeit nur Personen zwischen 18 und 64 Jahren. Wer in diese Altersgruppe fällt, kann ab sofort einen individuellen Impftermin buchen. Die Terminvergabe erfolgt dabei zentral über die Hotline 116 117 sowie über www.impfterminservice.de.
Zum Impftermin müssen alle Tageseltern eine entsprechende Bescheinigung mitbringen, die die Tätigkeit im erzieherischen Bereich nachweist. Diese Bescheinigung erhalten Sie von uns! Bitte melden Sie sich hierfür bei Ihrer zuständigen Fachberaterin.
 
 

Stadtradeln 2021

Es wird wieder stadtgeradelt! Auch in diesem Jahr wollen wir uns wieder an der bundesweiten Aktion Stadtradeln beteiligen .

Daher würden wir uns freuen, wenn uns möglichst viele Eltern und Tageseltern unterstützen und gemeinsam mit dem Team TEV FDS vom 23. Mai bis 12. Juni möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen – sei es privat oder beruflich. Alle geradelten Kilometer können auf www.stadtradeln.de eingetragen oder, noch einfacher, direkt per STADTRADELN-App getrackt werden. Hier geht’s direkt zur Anmeldung beim Team TEV FDS.

Und darum geht’s beim Stadtradeln: „STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob du bereits jeden Tag fährst oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs bist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest.“

Der Tageselternverein hat Geburtstag und wird 25!

Am 13. Februar 1996 wurde der Tageselternverein als "Tageseltern Horb e.V." von Elisabeth Brix und Barabara Wais zusammen mit Theresia Zimmermann und Diana Federschmidt gegründet. Seither ist vieles passiert: viele veränderte rechtliche Anforderungen sowohl an uns als Tageselternverein, aber auch an die Tageseltern (z.B. bei der Qualifizierung), die Namensänderung oder die stetige Vergrößerung des Teams. Und diese Entwicklung wird auch in Zukunft fortgesetzt werden, denn auch im Jubiläumsjahr stellen wir uns vielen Herausforderungen und Veränderungen. Inzwischen sind acht hauptamtliche Mitarbeiterinnen in Voll- und Teilzeit beim Verein angestellt und wir wachsen noch weiter, um unter Anderem die Umstellung auf die kompetenzorientierte Qualifizierung realisieren zu können.
Wir bedanken uns bei den vielen Eltern, die uns in den vergangenen 25 Jahren ihr Vertrauen geschenkt haben, aber auch bei den zahlreichen Tageseltern, die durch ihr Engagement, ihr Herzblut und ihre Leidenschaft die Kindertagespflege im Landkreis getragen haben und noch immer tragen!
Fasnetsbedingt war unser Jubiläumsfest eigentlich für die kommende Woche geplant, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2