Für Tageseltern

Kindertagespflege ist eine familiennahe und flexible Betreuungsform mit einem hohen Qualitätsniveau und einem gesetzlich verankerten Bildungsauftrag, der dem von Kindertageseinrichtungen gleichgestellt ist. Die heutige Kindertagespflege hat sich aus der Nachbarschaftshilfe heraus zur „öffentlichen Erziehung“ entwickelt.

Wer gerne mit Kindern zusammenarbeitet, dem eröffnet die Tätigkeit als Tagespflegeperson im Landkreis Freudenstadt viele neue Perspektiven. Doch „einfach so“ geht es nicht: Voraussetzungen müssen erfüllt sein und es gilt Rahmenbedingungen einzuhalten.

Sie können sich vorstellen als Tagespflegeperson tätig zu sein? Dann sollten Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

·        Sie sind mindestens 18 Jahre alt

·        Sie haben mindestens einen Hauptschulabschluss

·        Sie wollen sich in der Kindertagespflege weiterbilden

·        Sie haben Freude am Umgang mit Kindern

·        Sie haben geeignete Räumlichkeiten oder sind bereit in anderen geeigneten Räumen zu betreuen

Der Tageselternverein bietet Ihnen:

 ·       Eine Qualifizierung nach bundesweit anerkannten Standards des Deutschen Jugendinstituts

 ·       Vernetzung mit anderen Tagesmüttern/ Tagesvätern

 ·       Informationen zu (Sozial-) Versicherungen

 ·      Stundengenaues Entgelt

 ·      Beratung, Begleitung und Unterstützung

 ·      Vermittlung von Tageskindern  

Die bürokratischen Hürden lassen sich aber einfach meistern. Von Beginn an werden Sie von den Fachberaterinnen des Tageselternverein unterstützt und begleitet. Wenn Sie Interesse an einer Tätigkeit als Tagespflegeperson haben bieten Ihnen die Fachberaterinnen ein persönliches Beratungsgespräch an. Bitte vereinbaren Sie einen Termin (s. Kontakt).

Weitere Informationen zur Tätigkeit in der Tagespflege finden Sie in der Broschüre des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend "Kindertagespflege: die familiennahe Alternative- Ein Leitfaden für Tagespflegepersonen" oder in unserer Infomappe.